Entsafter

Frisch gepresste Säfte schmecken lecker. Sie sind eine köstliche Abwechslung zu Wasser und Smoothies und liefern dabei viele wertvolle Nährstoffe. Grünes (wildes) Blattgemüse kann wunderbar mit süßem Obst verarbeitet werden. Slow Juicer sind teurer, jedoch brechen sie die Zellwände selbst von Blattgemüse gut auf. So werden die darin enthaltene Nährstoffe freigesetzt und stehen dem Körper zur Verfügung. 

Du hast die Möglichkeit zwischen günstigen Saftpressen, mittelpreisige Entsafter und dem Rolls Royce unter ihnen. 

  • Günstige können kaum Blattgemüse aufbrechen und verfärben sich meist sehr schnell.

  • Zu den mittelpreisigen Saftpressen zählen "Slow Juicer", Sie können Blattgemüse gut auspressen und sind daher für die vegane Küche gut geeignet. Der Trester bleibt etwas feucht und die Maschine verfärbt sich mit der Zeit.

  • Der Rolls Royce unter den Entsaftern, der Angel Juicer, presst alles hervorragend aus, der Trester ist sehr trocken und die Maschine verfärbt sich nicht, dadurch der Entsafter aus Edelstahl besteht. Aus diesem Grund ist sie jedoch sehr schwer.

Alternative zum Entsafter:

Als Alternative zu teuren Saftpressen, kannst Du auch Säfte mit dem (Hochleistungs-) Standmixer zubereiten. Diese Methode habe ich mir in Kolumbien abgeschaut. Du gibst alle Zutaten mit Wasser in den Mixer, pürierst und siebst alles mit einem feinen Sieb durch. Oder Du kaufst frischgepresste Säfte im Drogeriemarkt oder in Saftläden.

Slow Juicer

Links für Deutschland:

 

Links für Österreich:

 

Angel Juicer

 

Hier noch ein Link zu einer guten Küchenmaschine mit verschiedenen Aufsätzen. Du kannst mit ihr unter anderem auch Saft selber pressen: