Vitamin B12

Cobalamine

….. wichtig für …..

Vitamin B12 ist für die Blutbildung und die Entgiftung von Homocystein und auf Zellebene von großer Bedeutung. Aufgenommen wird das Vitamin B12 über zwei verschiedene Mechanismen. (1)

….. Mangel erkennen …..

Lass jährlich neben dem Serum-Vitamin B12-Wert auch zumindest das Holo-Transcobalamin II oder den Homocystein-Wert bestimmen. Besser ist es beide zusätzlich zu bestimmen. Holo-Transcobalamin II zeigt die kurzfristige und der Homocystein-Wert die langfristige Versorgung an. Der Serum-Vitamin B12 Wert reicht für eine zuverlässige Einschätzung nicht aus. Durch die Kombination der verschiedenen Parameter ist die Bestimmung des Status möglich. (1) Frage Deinen Arzt oder Labormediziner bezüglich der Kosten.

vitaminb12referenz.png

….. verzehre täglich …..

  • Erwachsene: 3,0 µg
  • In der Schwangerschaft erhöht sich der Bedarf auf: 3,5 µg; in der Stillzeit auf 4,0 µg
  • Säuglinge bis 4 Monate benötigen: 0,4 µg; von 4 bis 12 Monate 0,8 µg
  • Kinder von 1-4 Jahre: 1,0 µg
  • Kinder von 4-7 Jahre: 1,5 µg
  • Kinder von 7-10 Jahre: 1,8 µg
  • Kinder von 10-13 Jahre: 2,0 µg
  • Kinder von 13-15 Jahre: 3,0 µg
  • Jugendliche von 15-19 Jahre: 3,0 µg. (3)

….. es ist enthalten in …..

Ausreichende Mengen mit aktivem Vitamin B12 sind in keinen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Du solltest Vitamin B12 Supplemente regelmäßig einnehmen. Die Form und Verabreichungsart des Vitamin B12 ist nebensächlich. Beachtet werden sollte, welche Stoffe neben dem Vitamin B12 noch enthalten sind. (4)

….. Produkte die ich Dir empfehlen kann …..

vitaminb12dosierung.png

….. gut zu wissen …..

Der Körper speichert Vitamin B12 in der Leber. Wenn Du das Vitamin B12 nicht substituierst kann es sein, dass der Vitaminmangel erst Jahre später Symptome hervorruft. (6)

Damit in der Schwangerschaft und Stillzeit der Nachwuchs auch ausreichend mit Vitamin B12 versorgt wird, ist eine kontinuierliche Substitution notwendig. Die derzeitige Studienlage zeigt, dass der Transfer des Vitamins zum Fetus und in die Muttermilch von der gegenwärtigen Zufuhr abhängig ist. Auch wenn der eigene Körper ausreichend Vitamin B12 gespeichert hat, scheint dieses für den Nachwuchs nicht verwendet zu werden. (7)